Choose your language

Was ist chronische Nierenkrankheit (CNK)?

Zur chronischen Nierenkrankheit zählen Erkrankungen, die unsere Nieren schädigen und sie in ihrer Funktion, unsere Gesundheit zu erhalten, beeinträchtigen.

Wenn eine Nierenschädigung fortschreitet, kann dies dazu führen, dass hohe Konzentrationen von „Abfall“ in unserem Blut zirkulieren und wir uns krank fühlen.

Es können Komplikationen wie Bluthochdruck, Anämie, schwache Knochen, schlechte Ernährung und Nervenschäden auftreten. Außerdem steigt mit einer Nierenerkrankung das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Mit einer frühzeitigen Diagnose und Behandlung lässt sich eine chronische Nierenkrankheit häufig stabilisieren und für lange Zeit in Schach halten!

Zusammen mit ihrem Nierenfacharzt können diese Patienten ihre tägliche Routine so planen, dass sie im Vergleich zu Menschen ohne Nierenprobleme nichts verpassen.

Wenn sich eine Nierenkrankheit entwickelt, kann diese schließlich zu schwerem Nierenversagen führen, das wiederum eine Substitutionstherapie (Hämodialyse, Peritonealdialyse oder Nierentransplantation) erforderlich macht, um den Patienten am Leben zu erhalten.

Es gibt drei einfache Tests, mit denen ALLEINE eine CNK festgestellt werden kann:

  • Messung des Blutdrucks über einige Tage hinweg
  • Allgemeine Urinanalyse und
  • Urinanalyse in Bezug auf Kreatinin.

  Montag, 8. Januar 2018

image